NETZGESELLSCHAFT
BRAUNSCHWEIGER LAND

Die Gründung der Netzgesellschaft Braunschweiger Land mbH im August 2021 war der Startschuss zur Realisierung einer vollflächigen Versorgung aller Haushalte in den 97 Ortschaften im Landkreis Wolfenbüttel mit der zukünftig schnellstmöglichen Internetverbindung. Die Gründung der GmbH ist ein kommunal-privatwirtschaftliches Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Landkreis Wolfenbüttel, der Volksbank eG Wolfenbüttel und den 6 Samt- und Einheitsgemeinden Baddeckenstedt, Cremlingen, Elm-Asse, Oderwald, Schladen-Werla und Sickte. Die Volksbank eG Wolfenbüttel hat sich als regional tätige und finanzstarke Bank mit ihrer Kompetenz als Gesellschafter eingebracht und ist ein wichtiger Partner mit Blick auf die Finanzierung des schrittweisen eigenwirtschaftlichen Ausbaus.

Mit der Einbindung des Netzbetreibers (Providers) in die Gesellschaft noch im Frühjahr 2022 wird ein weiterer privater Partner hinzugewonnen, der das Marketing, das Kundengeschäft und den Betrieb des Glasfasernetzes übernehmen wird. Die Anteile an der Gesellschaft werden dann zu ca. 40 % privatwirtschaftlich und zu ca. 60 % kommunal gehalten.

Das somit einzigartige Modell in Niedersachsen setzt den bisher erfolgreichen kommunalen Ausbau von Internetverbindungen mit einer sehr hohen Bandbreite mit bis zu 1 Gbit/s im Landkreis fort und stellt in den kommenden Jahren die Grundversorgung aller Bürgerinnen und Bürger des Landkreises mit neuster Technik und hohen Bandbreiten sicher. Das Ziel des Ausbaus ist der Anschluss jedes Gebäudes mit dieser Glasfasertechnik. Das dafür notwendige Netz zwischen den einzelnen Orten ist bereits fertiggestellt und seit 2012 in Betrieb.

Die Netzgesellschaft will helfen, den Landkreis Wolfenbüttel auch zukünftig als einen attraktiven Wohn- und Lebensmittelpunkt für alle heutigen Bewohnerinnen und Bewohner zu gestalten sowie den Neubürgerinnen und -bürger die heute als Mindestvoraussetzung geltende Internetversorgung bereit zu stellen. So können alle Anforderungen für die berufliche und schulische/studentische Nutzung (Homeoffice, Homeschooling) aber auch die Freizeit (surfen, streamen) und zukünftig auch die Steuerung von Gebäudebetrieb (smart home) oder medizinische Betreuung sicher und dauerhaft erfüllt werden.

Die Verantwortung für das Handeln und die Zielerreichung liegen in den Händen der Geschäftsleitung, bestehend aus dem Geschäftsführer Torsten Ruhe und dem Prokuristen Peter Scheer.

DAS AUSBAUGEBIET

In den kommenden 5 bis 6 Jahren plant die Netzgesellschaft den rund 35.000 Haushalten im Gebiet des Landkreises Wolfenbüttel einen Zugang zu einem Glasfaseranschluss zu ermöglichen.
Basis für den weiteren Ausbau in den insgesamt 97 Ortschaften ist das Außerortsnetz des Landkreises Wolfenbüttel, welches mit einem aktuellen Bestand von rund 450 km Länge noch erweitert werden soll und somit Anschluss an jedes Gebäude finden wird. Die innerorts zu verlegenden Lichtwellenleiter ersetzen somit das Kupferkabelnetz der Telekom. Vom öffentlichen Straßenraum wird dabei ein Hausanschluss an jedes Gebäude geführt, wobei das Einverständnis des Eigentümers vor Baubeginn eingeholt wird.

Mit der verfügbaren Technik können so deutlich höhere Bandbreiten für jeden Anschluss bereitgestellt werden. Derzeit liegt die Obergrenze im besten Fall bei 100 Mbit/s. Zukünftig werden Verträge mit Anschlussleistungen (Produkten) von 250, 500 oder 1.000 Mbit/s sicher und stabil verfügbar sein. Bei Bedarf können auch höhere Bandbreiten auch symmetrisch, d.h. gleiche Geschwindigkeit im Upload- und Download) zur Verfügung gestellt werden. Einschränkungen aufgrund von langen Zuleitungslängen oder Drosselung von Internetgeschwindigkeit bei gleichzeitiger Nutzung gehören somit der Vergangenheit an. 

Mit der Aufkündigung der Kooperation im Jahr 2018 hat die Stadt Wolfenbüttel die Verantwortung für den Ausbau innerhalb des Stadtgebietes und der zur Stadt Wolfenbüttel zählenden 8 Ortschaften übernommen. Die Netzgesellschaft kann somit in diesen Bereichen keinen Ausbau vornehmen. Gleichwohl wird das bestehende Netz des Landkreises, welches die Ortschaften derzeit bereits versorgt, weiterhin dauerhaft und uneingeschränkt verfügbar bleiben.

Mit der Namensgebung Netzgesellschaft Braunschweiger Land soll manifestiert sein, dass die Gesellschaft auch in Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen tätig werden kann. Vor allem in Überschneidungsbereichen mit angrenzenden Städten oder Landkreisen sollen gemeinsame technisch- wirtschaftlich sinnvolle Lösungen gefunden werden.

FAIRE PREISE
FÜR IHREN ANSCHLUSS

Eine schnelle und stabile Internetverbindung ist heute eine Selbstverständlichkeit und Grundlage für den Alltag eines jeden Privathaushaltes und Unternehmens. Sowohl im Berufslebens aber auch in der Freizeit ist die Nutzung von immenser Bedeutung und nicht mehr weg zu denken.

Um für jedes Portemonnaie und jeden Bedarf das richtige Produkt anzubieten, werden verschiedene Vertragsmodelle angeboten. Die Netzgesellschaft sichert allen Kunden einen fairen und erschwinglichen monatlichen Vertragspreis zu. Dies gilt insbesondere auch für klein- und mittelständische Unternehmen, Vereine und alle sonstigen Einrichtungen und Institutionen.

Es werden voraussichtlich Bandbreiten zwischen 50 – 1.000 Mbit/s zur Verfügung gestellt werden. Jedoch sollen auch Bandbreite von noch höherer Kapazität angeboten werden können. Die Preise für einen als Standardprodukt anzunehmenden Anschluss eines Privathaushaltes von 250 Mbit/s werden sich voraussichtlich zwischen 35 – 45 € pro Monat bewegen. Mit einem solchen Anschluss können beliebig viele Nutzer eines Haushaltes gleichzeitig das Internet in vollem Umfang nutzen.  

Der Hausanschluss wird für alle Kunden im Rahmen der Erstvermarktung kostenfrei sein.

Die einzelnen Preise für die verschiedenen Produkte werden in Kürze auf der Homepage erscheinen.

AKTUELLES

Mai 12 2022

AUSBAU DER NETZGESELLSCHAFT STARTET IN Börßum – HTP BEGINNT MIT DER VERMARKTUNG

Börßum ist der dritte Ort, den die Netzgesellschaft Braunschweiger Land mit Glasfaser ausbauen wird. htp als Provider...
Apr 12 2022

AUSBAU DER NETZGESELLSCHAFT STARTET IN BADDECKENSTEDT INKL. OELBER A. W. WEGE – HTP BEGINNT MIT VERMARKTUNG

Baddeckenstedt inkl. Oelber a. w. Wege ist der zweite Ort, den die Netzgesellschaft Braunschweiger Land mit Glasfaser...
Apr 06 2022

AUSBAU DER NETZGESELLSCHAFT STARTET IN SCHLADEN – HTP BEGINNT MIT VERMARKTUNG

Schladen ist der erste Ort, den die Netzgesellschaft Braunschweiger Land mit Glasfaser ausbauen wird. htp als Provider...
Mrz 28 2022

HTP STEIGT BEI NETZGESELLSCHAFT BRAUNSCHWEIGER LAND EIN

Unter dem Motto „Wir gemeinsam – Wir für unsere Region“, wurde die Netzgesellschaft Braunschweiger Land mbH als...
Feb 08 2022

GLASFASER-VERSORGUNG FÜR DEN GANZEN LANDKREIS RÜCKT DEUTLICH NÄHER

Die Netzgesellschaft Braunschweiger Land (NG-BL) hat zwei weitere Schritte geschafft auf dem Weg, den gesamten...
Jan 21 2022

KREIS WOLFENBÜTTEL UND GEMEINDEN HAND IN HAND BEIM BREITBAND

Die Netzgesellschaft Braunschweiger Land mbH ist gegründet. Der Landkreis Wolfenbüttel, die Samt- und...
Jan 21 2022

DER ANSCHLUSS DES LANDKREISES ANS SCHNELLE INTERNET STEHT UNMITTELBAR BEVOR

Das Jahr 2022 soll ein ganz entscheidendes für den Ausbau mit Glasfaserkabel im Landkreis Wolfenbüttel werden. „Der...

AUSBAUPLAUNG

In allen 6 Samt- und Einheitsgemeinden des Landkreis Wolfenbüttel erfolgt der Ausbau zeitlich parallel. Sobald der Netzbetreiber im Frühjahr dieses Jahres in die Gesellschaft eingebunden worden ist, wird die exakte Ausbaureihenfolge der einzelnen Ortschaften festgelegt werden und die Vorvermarktung beginnt.

Es ist vorgesehen, dass die jeweiligen Hauptorte der Samtgemeinden zuerst ausgebaut werden. Danach folgen jeweils die weiteren Orte innerhalb der Samtgemeinden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Voraussetzung für den Ausbau innerhalb einer Ortschaft und damit der Anschluss an das Netz eine Vertragsquote von mindestens 40 % der vorhandenen Hausanschlüsse ist. Falls eine Ortschaft diese Quote nicht erreicht, wird sie zunächst zurückgestellt und der Ausbau erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Der vollständige Ausbau soll in den nächsten 5 bis 6 Jahren abgeschlossen sein.

Über den aktuellen Stand des Ausbaus wird auf dieser Seite voraussichtlich ab April 2022 regelmäßig informiert. 

ORGANE &
ANSPRECHPARTNER

Die Netzgesellschaft besteht aus drei Organen:
  • Gesellschafterversammlung
  • Beirat
  • Projektausschuss
Gesellschafter sind:
  • Landkreis Wolfenbüttel
  • Volksbank e.G. Wolfenbüttel
  • Samtgemeinde Baddeckenstedt
  • Gemeinde Cremlingen
  • Samtgemeinde Elm-Asse
  • Samtgemeinde Oderwald
  • Gemeinde Schladen-Werla
  • Samtgemeinde Sickte
  • htp GmbH

Der Beirat besteht aus 15 Mitgliedern, die von den Gesellschaftern ernannt werden. Er unterstützt die Netzgesellschaft beim Breitbandausbau, insbesondere in der Kommunikation mit der Öffentlichkeit und innerhalb der Gemeinden.

Der Projektausschuss dient der schnellen Lösungsfindung bei notwendigen Ausbauentscheidungen zwischen den Gesellschafterversammlungen.

Der Projektausschuss setzt sich aus ausgewählten Vertretern der Gesellschafter zusammen. Der Geschäftsbetrieb wird von den folgenden Mitarbeitern betrieben.

 

ANSPRECHPARTNER

Torsten Ruhe

Geschäftsführer
Tel.: 05331 84 100
Fax: 05331 84 101
E-Mail: t.ruhe@ng-bl.de

Peter Scheer

Prokurist
Tel.: 05331 84 336
Fax: 05331 84 454
E-Mail: p.scheer@ng-bl.de

Theresia Breitmoser

Organisation, Finanzen und Controlling
Tel.: 05331 84 438
Fax: 05331 84 454
E-Mail: t.breitmoser@ng-bl.de

GESELLSCHAFTER

Wolfenbüttel

Volksbank

htp

Baddeckenstedt

Cremlingen

Elm-Asse

Oderwald

Schladen-Werla

Sickte

FAQ

BEGRIFFSERLÄUTERUNG